Rezept: Leckere Apfelkekse und Karamellguss

Äpfel und Karamell… die perfekte Liaison!
Und wir haben ein verführerisches Rezept für euch.

Dieses Gebäck geht nicht nur zu Weihnachten sondern ist das ganze Jahr über der absolute Knaller. Unsere Apfelkekse mit Karamellguss sind saftig, weich und unwiederstehlich.

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber für mich ist Apfelkuchen einfach ein absolutes Soulfood. Egal ob als Torte, gedeckter Apfelkuchen oder vom Blech – es findet sich immer eine tolle Kombination aus leicht säuerlichen Äpfeln und Kuchenteig in jeder erdenklichen Form.

Da aber Apfelkuchen nicht immer da ist, wenn man ihn braucht, könnt ihr ihn zum Beispiel auf Vorrat backen, so wie hier bei unserer DIY-Idee für Kuchen im Vorratsglas. Wenn man aber mal nur so ein Paar kleine Happen Apfelkuchen haben möchte, ist es natürlich schlecht, gleich einen ganzen Kuchen anzubrechen.

Deshalb habe ich mir kurzerhand überlegt Apfelkekse zu backen. Da enstehen gleich ein paar mehr von und verschwinden dann in der Keksdose. So kann man zugreifen, wann immer man Lust auf Apfelkuchen beziehungsweise Apfelkekse hat… Die Erfahrung zeigt jedoch, dass die Apfelkekse gar nicht soo lange in der Keksdose überleben, weil sie einfach soooo lecker sind.

Um die Kekse noch abzurunden, habe ich sie mit einem leicht salzigen Karamellguss gekrönt. Äpfel und Karamell sind für mich einfach ein „perfect match“. Habt ihr schon mal Apfelspalten in salzige Karamellsauce getaucht? Wenn nicht, solltet ihr das unbedingt nachholen.

… ich wünschen euch viel Spaß beim Nachbacken und Vernaschen.

Eure Gesine
STEINMETZ-Team

Und hier kommt das Rezept für unsere Apfelkekse mit Karamellguss

Rezept: Apfelkekse Karamellguss
ZUTATEN:

Für die Kekse:

  • 100 g Butter
  • 75 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 250 g STEINMETZ Weizenmehl 1050
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 60 g Haselnüsse grob gehackt
  • ½ TL Zimt
  • 1 großer säuerlicher Apfel

Für den Guss:

  • 150 g Zucker
  • 40 g Butter
  • 1 Prise Salz

ZUBEREITUNG:

Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen und die Eier unterrühren.
In einer zweiten Schüssel Mehl mit Backpulver, Salz, Zimt und den Haselnüssen vermengen
und anschließend mit der Butter-Ei-Masse verrühren.

Nun den Apfel schälen, in ca. 1 cm kleine Stücke schneiden und unter den Teig heben.

Den Ofen auf 200°C (Ober- und Unterhitze) aufheizen.
Den Teig in mehreren Häufchen mit Hilfe zweier Esslöffel auf ein mit Backpapier
ausgelegtes Backblech geben – dabei auf einen ausreichenden Abstand achten –
und in ca. 10 Minuten goldbraun fertig backen.

Für den Guss die 150 g Zucker  in einer Pfanne karamellisieren lassen und 50 g Butter und das Salz unterrühren.
Mit einem Esslöffel nun den Guss auf den Keksen verteilen.
Vorsicht: Der Guss ist sehr heiß und wird sehr schnell fest.

Die Kekse am besten in einer mit Backpapier ausgelegten Keksdose aufbewahren.
Der Karamellguss fängt bereits am nächsten Tag an wieder weich zu werden.
Evtl. läuft der Guss dann von den Keksen, aber ihr könnt die Kekse noch wunderbar hineindippen.

By | 2017-12-18T09:21:10+00:00 Dezember 17th, 2017|Brot-Blog|Kommentare deaktiviert für Rezept: Leckere Apfelkekse und Karamellguss

About the Author:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen