Rezept: Stollenkonfekt mit Cranberrys und Banane

Weihnachten geht auch ohne Rosinen:
Mein Rezept für Stollenkonfekt mit Cranberrys und Banane

„Weihnachten wäre viel schöner, wenn nicht überall Rosinen drin wären!“
Ein Satz den ich, ohne zu zögern, sofort unterschreiben würde. Kurzerhand habe ich darum Stollenkonfekt mit Cranberrys und Banane gebacken.

Stollen sind zu Weihnachten ohnehin eine feine Sache. Wenn er in Form von Konfekt daherkommt, so schön klein und handlich ist, mit einem Berg von Puderzucker bestäubt ist und dann auch noch mit einem Haps im Mund verschwindet, gibt es eigentlich kein Halten mehr. Es könnte dann alles so schön sein: Lichterglanz, Tannenduft und Stollenkonfekt. Wenn da nur nicht diese kleinen braunen Trockenfrüchte wären. Meist gibt es Stollenkonfekt leider nur mit Rosinen. Und die mag ich – wie man es oben schon entnehmen kann – nun mal gar nicht.

Aber rummosern hilft nichts: Also ran an den Herd und selber backen. Als Ersatz für Rosinen habe ich getrocknete Cranberries verwendet. Das sind zwar auch Trockenfrüchte, aber die finde ich von Konsistenz und Geschmack einfach super lecker. Leicht fruchtig, nicht so süß und mit Biss. Die kann man auch mal so wegsnacken.

Um das Stollenkonfekt noch etwas spannender zu machen, habe ich mich entschieden, etwas Banane mitreinzugeben. Dadurch wird das Stollenkonfekt schön saftig und der leichte Bananengeschmack rundet den Genuss perfekt ab.

Das Stollenkonfekt mit Cranberrys und Banane ist wirklich super schmackhaft, fruchtig und weihnachtlich zu gleich. Und hätte man mir vorher gesagt, dass das Stollenkonfekt auch noch so einfach zu backen ist, hätte ich es bestimmt schon früher einmal versucht.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken. Wir freuen uns über euer Feedback zu dem Rezept.

Eure Gesine vom STEINMETZ-Team

 

Rezept: Stollenkonfekt mit Cranberrys und Banane
Zutaten:

50 g Mandeln grob gehackt
150 g Cranberry
1 Zitrone
2 EL Rum oder Rumaroma
125 g Butter
75 g Zucker
1,5 reife Bananen
100 g Quark
300 g STEINMETZ Weizenmehl Type 550
½ P. Backpulver
1 Prise Salz
1 TL Zimt

100 g Butter
125 g Puderzucker

Zubereitung:

Die Mandelstifte und Cranberrys in eine kleine Schale geben.
Die Schale von der Zitrone reiben und zusammen mit dem Saft
und Rum in die Schale füllen und das ganze einige Stunden durchziehen lassen.

Den Ofen auf 200° Ober- und Unterhitze vorheizen.

Das Mehl mit dem Backpulver, Salz und Zimt vermischen.

Nun die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen, die Bananen zerdrücken und
zusammen mit dem Quark unterrühren. Die Mehlmischung hinzugeben und kurz verrühren.
Anschließend die Mandeln und Cranberrys in den Teig arbeiten. Dabei darauf achten, nur
so viel Rum-Zitronen-Flüssigkeit zuzugeben, dass ein geschmeidiger und gut formbarer Teig
entsteht. Bei Bedarf kann noch mehr Rum zugegeben werden.

Den Teig 2 cm dick ausrollen und mit Hilfe eines Messers in 4 cm große Quadrate schneiden.

Die Teigteilchen auf zwei mit Backpapier ausgelegte Bleche platzieren und nacheinander 10-15 Minuten backen.

In der Zwischenzeit die Butter schmelzen und den Puderzucker in einen tiefen Teller geben.

Das Stollenkonfekt nach dem Backen noch warm zunächst großzügig mit der Butter bepinseln
und dann im Puderzucker wälzen.

Das abgekühlte Stollenkonfekt sollte nun in einer Gebäckdose 3-4 Tage durchziehen.
So können sich die Armomen am besten entfalten.

By | 2017-12-04T14:28:24+00:00 Dezember 5th, 2017|Brot-Blog|Kommentare deaktiviert für Rezept: Stollenkonfekt mit Cranberrys und Banane

About the Author:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen